Objekte erwerben

• SICHERHEIT

Ist Brasilien ein sicheres Land? Brasilien ist genau so sicher wie Europäische oder Amerikanische Großstädte. Verbrechen gegenüber Touristen sind selten.

• IST MEINE INVESTITION SICHER?

Sie ist so sicher wie in den USA oder in Europa. Für Ausländer gibt es keine Beschränkungen. Das Land ist internationalen Investitionen gegenüber offen.

• NIEDRIGE BAUKOSTEN

Die Baukosten sind in Brasilien im internationalen Vergleich günstig. Wenn Sie heute investieren, wird ihre Immobilie in Zukunft an Wert gewinnen.

• WIRTSCHAFTSWACHSTUM

Nach Meinung der Experten wird Brasilien bis 2016 die fünftgrößte Wirtschaftsmacht der Welt sein. Bereits 2012 lag Brasilien auf Rang sieben (Schätzung des IWF).

• GÜNSTIGE IMMOBILIEN

Der Zeitpunkt zu kaufen ist günstig. Immobilien sind immer noch günstig und wirtschaftlich steht das Land gut da. Auch der Brasilianische Mittelstand hat den eigenen Markt entdeckt. Der Mittelstand wächst. Die Preise steigen.

Die Steuerreformen und die wirtschaftliche Stabilität haben den Zinssatz und die Inflationsrate sinken lassen. Derzeit beträgt die Inflation 6,6 % (VPI = Verbraucherpreisindex). Der Kauf von Immobilien ist auch deswegen attraktiv, weil der Wechselkurs derzeit günstig ist. Bis 1999 war die brasilianische Währung 1:1 an den US$ gekoppelt. Seit 2003 hat sich die Währung stabilisiert.

• WACHSENDER HYPOTHEKENMARKT

Dank der neuen Gesetzeslage in Brasilien wächst der Hypothekenmarkt mit dynamischem Tempo. Machten Hypotheken vor wenigen Jahren gerade mal 2 % des BIB aus, rechnet man für 2014 mit einem enormen Zuwachs. Hypotheken sollen dann 12 % des BIP ausmachen.

• IST MEIN GELD SICHER?

Ja. Heute wird jeder, der Geld nach Brasilien überweist, bei der brasilianischen Zentralbank registriert. Der Immobilienerwerber legt der Bank den Vertrag vor, um das eingezahlte Geld abheben zu können. Der Besitz brasilianischer Immobilien bedeutet uneingeschränkten Grundbesitz.

• WIE SIEHT ES MIT VERSTEUERBAREN GEWINNEN AUS?

Der Gewinn, den Sie mit Immobilien in Brasilien erzielen, muss versteuert werden, unabhängig davon, wo Sie leben. Nichteinwohner zahlen eine Kapitalgewinnsteuer von 15 % auf Gewinne, die sie mit Immobilien in Brasilien machen.

• TECHNISCHER ABLAUF:

Es empfiehlt sich sehr, einen Anwalt zu nehmen. Er unterstützt Sie dabei, eine brasilianische Steuernummer (CPF) zu erwerben. Diese ist für einen Immobilienkauf unentbehrlich. Sie ist gesetzlich vorgeschrieben und dient der Identifikation des Investors zu Steuer- und Grundbuchzwecken. Sie können die Steuernummer beantragen, wenn Ihr Anwalt über eine Vollmacht verfügt. Dafür müssen Sie nicht ins Land reisen. Auch kann er in Ihrem Namen den Grundbucheintrag unterschreiben.

Der Erwerb von Immobilien ist für der Erwerber provisionsfrei.

• Welche Kosten fallen beim Kauf an?

Insgesamt fallen ca. 7, 5 % des Kaufpreises an sog. Grunderwerbskosten an:

Bestehend aus: 3 % ITIV (ähnlich wie MwSt), Notariatskosten, Grundbuchänderung,  Verwaltungsgebühren, Anwaltsgebühren (ca. 4,5 %)

• WIE STEHEN DIE CHANCEN FÜR EINE VERMIETUNG ?

Kaum ein anderes Land profitiert in dem Maße von einer derzeit wachsenden Binnennachfrage. Die Kaufkraft der Bürger wird in Zukunft weiter zunehmen. Auch die Zahl an Studenten steigt, weil z.B. immer mehr Studenten ein Auslandssemester in Brasilien absolvieren.